Stadtrundgänge

Während dieser Stadtrundgänge legen Sie zusammen mit unseren Gästeführern eine Strecke zurück, wobei eine gewisse geographische Entität der Stadt betont wird, wie sie sich im Laufe der Jahrhunderte oder in einer gewissen wichtigen historischen Periode entwickelt hat.

Das monumentale Brügge

Die ideale Führung als erste Bekanntschaft mit der Stadt Brügge, dem historischen Herzen Brügges, wie es für die vielen Besucher schlägt.

Sie kommen an zahlreichen Sehenswürdigkeiten vorbei.  Da sind z.B. der Marktplatz (mit Belfried und historischen Fassaden), der Burgplatz (mit Rathaus, Hl. Blut-Basilika und alter Kanzlei), die Grachten, der Fischmarkt und das Europakolleg. Sie spazieren den berühmten Museen entlang (Groeninge, Gruuthuse, Brangwyn), und besichtigen unterwegs auch die Liebfrauenkirche (Madonna mit Kind von Michelangelo), das alte Johannisspital mit dem Memlingmuseum, die Stiftshäuser, den Beginenhof und den Liebessee.

Das kosmopolitische Brügge


Das ehemalige kosmopolitische Stadtviertel, das wirtschaftliche Zentrum im 14. und 15. Jahrhundert :Burgplatz, Marktplatz, Vlamingstrasse, Akademiestrasse, Jan von Eyckplatz, Woensdagmarkt, Oosterlingenplatz, St. Gilliskirche, Augustinergracht, St. Jakobuskirche, Hof Bladelin, Eiermarkt. Wir suchen hier die europäische Anwesenheit.Burgplatz, Marktplatz, Vlamingstrasse, Akademiestrasse, Jan von Eyckplatz, Woensdagmarkt, Oosterlingenplatz, St. Gilliskirche, Augustinergracht, St. Jakobuskirche, Hof Bladelin, Eiermarkt. Wir suchen hier die europäische Anwesenheit.

Das ruhige Brügge


Verborgene Schätze in einer malerischen Nachbarschaft : Sie entdecken u.a. die Walburgiskirche, die St. Annakirche und die Jerusalemkirche mit ihrem Spitzenzentrum.

Auch das Volkstümliche Museum, das Gezellemuseum, die Schützenhöfe vom Heiligen Sebastian und vom Heiligen Georg, das Englische Kloster, die Windmühlen und die Potterie mit Museum und altem Spital befinden sich in dieser Gegend.

Die Stadtbefestigungen

Die ehemaligen Stadtbefestigungen sind heute ein grüner Gurt um die Stadt herum: Bahnhof, Beginenvest, Minnewaterpark, Katelijnevest,


Gentpoortvest, Genter Tor, Boninvest, Coupure, Schaarstrasse, Magdalenakirche, Königin Astridpark, St.Kreuztor, Eseltor.

Damme, mittelalterliche Hafenstadt

Damals der Vorhafen von Brügge, heutzutage ein ruhiges, mittelalterliches Städtchen, auch bekannt als Bücherdorf.

Interessant : der Marktplatz mit typischen Stufenfassaden, die Liebfrauenkirche (13. Jahrhundert) das Rathaus (15. Jahrhundert), das Johannisspital, der Napoleonkanal.

Westbrügge


Ein dynamisches Stadviertel mit einem jungen Herzen, ein weniger bekannter Teil von Brügge : Zandplatz, (Bildergruppe + Brunnen), Konzerthalle, Schmiedenstrasse, Blindekenskapelle,  alte Stadtbefestigungen, altes Wasserhaus,  Dumeryglocke, Godelieveabtei, Stiftshäuser, St. Salvatordom.

In der Umgebung von Brügge

Am Stadtrand und in der unmittelbaren Nähe von Brügge kann man einige interessante Ausflüge machen, z.B. nach Male (Trudoabtei), Assebroek (Sieben Türmchen und Kinderbauernhof)

, St- Michiels (Boudewijnpark und Dolfinarium), in den Tillegemwald, nach St.-Andries (Parkanlagen, Beisbroek und Tudorschloss, Zevenkerkenabtei), 


Lissewege, Damme, in die Kanallandschaft und die Polder.

Der Coupurerundgang


Die Coupure im Stadtzentrum ist ein Teil vom Verbindungskanal Oostende – Gent und hat vor allem dafür gesorgt, dass die Industrie sich in diesem Stadtviertel entwickelte.

Im 19. Jahrhundert baute der Löwener Landschaftsarchitekt Rosseels den alten Klostergarten auf dem Braamberg zum ersten Stadtpark um: der Astridpark ist jetzt ein Ort in der Stadt, wo Industrie und Grün ganz nahe zusammen liegen.

Das maritime Brügge

Das Brügge mit gesunder Seeluft : der alte Kern von Dudzele,das typische Polderdorf Lissewege (Liebfrauenkirche, Scheune der Ter Doestabtei), Zeebrügge (Handelshafen, Energiehafen, Fischerhafen).