Themenrundgänge

Während dieser Führungen wird immer ein gewisses Thema benachdruckt, das während einer bestimmten Periode die allgemeine Lage der Stadt bestimmt hat und wovon heutzutage noch die Folgen im Städtischen Leben spürbar sind.

Der Stiftshäuserrundgang

Ein Besuch an Höfchen, hinter Zäunen versteckt oder von Mauern umgeben.

For the rich sponsors, this financial backing was considered a kind of insurance of holiness in the hereafter. This visit emphasizes an anecdotal history of social life in Bruges. Für die Reichen war dies eine Art Versicherungsschein für die Ewigkeit. Dieser Besuch bringt eine anekdotische Geschichte des sozialen Lebens in Brügge.

Die Pest in Brügge

Ein Besuch an jene Stellen, die an diese schreckliche Seuche erinnern. Sie machen sich auf die Suche nach Spuren dieser Krankheit, die das soziale Leben gründlich geändert hat. Dieser Rundgang erzählt über den ungleichen Kampf der Brügger gegen die Pest. Was wurde unternommen, um diese Krankheit zu vermeiden und wie wurden die Pestkranken gepflegt? Welche sonderbaren Rezepte wurden damals verschrieben? Es ist ein  Aspekt eines faszinierenden, aber weniger gekannten sozialen Lebens.


Von offenem Tor bis zum "Brugse Zot"

Im Jahre 2010 waren es genau hundert Jahre her, dass die psychiatrischen Patientinnen von der Boeveriestraat in Brügge in das Psychiatrische Krankenhaus Unsere Liebe Frau zu Sint-Michiels umgezogen sind. Das Psychiatrische Krankenhaus Unsere Liebe Frau (Psychiatrisch Ziekenhuis Onze-Lieve-Vrouw oder PZOLV) hat dieses Jubiläumsjahr nicht unbeachtet gelassen und hat einen neuen Rundgang entworfen, den unsere Stadtführer vom Gidsenbond betreuen.

Alle fünf

Wieweit überwiegen unsere Sinne während eines Rundgangs? Der Geschmacksinn, der Tastsinn, das Hören, das Riechen und das Sehen sind dermaßen mit unserem Körper und unserem Geist verbunden, dass sie von uns den ganzen Tag unbewußt benutzt werden.


Während dieses Rundgangs kommt jeder dieser fünf Sinne an die Reihe. Hier kommen Sie an Kräutergärten vorbei, Sie Bleiben einen Augenblick an einem "Gaper" (Gähner) stehen, Sie schnüffeln das Aroma frisch gebrannten Kaffees.

Brügge für diejenigen, die Brügge kennen

Brügge ist ein Begriff in der Welt des Kulturtourismus. Die Stadt hat ein einmaliges baukünstlerisches Kulturerbe und traumhaft schöne Museen. Brügge ist unerschöpflich. Auch wenn Sie die Stadt schon gut kennen. Hier werden Sie während des üblichen Rundgangs aufmerksam gemacht auf weniger bekannte Einzelheiten.

Sagen und Legenden


Dieser Rundgang geht aus von Sagen und Legenden in Zusammenhang mit Gebäuden, Standbildern und gewissen Stellen in der Stadt. Sagen sind überlieferte romantische Volksgeschichten oder dichterische Bearbeitungen historischer Geschehnisse aus der Heldenepoche. Legenden sind Geschichten, die gestützt sind auf die Volksüberlieferung und wovon der Wahrheitsgehalt zweifelhaft ist.

Brügge und die französische Literatur


Dieser Rundgang gibt Ihnen einen Eindruck der französischen Literatur zwischen 1830 und 1950. Sie kommen an verschiedenen Häusern und Hotels vorbei, wo mehrere französische Schriftsteller verblieben und an Stellen, wo sie ihre Inspiration gefunden haben. Eine interessante Geschichte von Mätressen und literarischen Anekdoten.

Frauenrundgang 1

Während dieses Rundgangs wird die Frau aus der Anonimität und den Schatten der Brügger Geschichte geholt und in den Vordergrund gestellt. Es handelt sich hier vor allem um Frauengruppen aus der Zeit vor der Französischen Revolution.

Gezellerundgang

Ein Rundgang in den Fußsporen des größten flämischen Dichters Guido Gezelle. Von der Wiege bis zur Bare, und illustriert von unvergesslichen literarischen Anekdoten. Am selben Abend noch vertiefen Sie sich in die Poesie von Gezelle.

Frauenrundgang 2

Auch hier steht die Frau im Rampenlicht. Die Zeit der Französischen Revolution bis heute wird ge-zeigt mit der Betonung auf das Leben der Frau als Individuum.